Drei Tage und ein Leben

Pierre Lemaitre (Foto: © Thierry-Rajic Figure 2014)
Pierre Lemaitre: Drei Tage und ein Leben
Tobias Scheffel (Foto: N.N.)

Lesung von Pierre Lemaitre

Moderation und Übersetzung:
Tobias Scheffel

Innerhalb weniger Minuten hat sein Leben die Richtung geändert. Er ist ein Mörder. Doch die beiden Bilder passen nicht zusammen, man kann nicht zwölf Jahre alt und ein Mörder sein. Ende Dezember 1999 verschwindet im französischen Ort Beauval ein sechsjähriger Junge. Eine großangelegte Suchaktion wird gestartet, Nachbarn und Freunde durchkämmen den angrenzenden Wald nach Spuren des vermissten Rémi. Doch am dritten Tag fegt ein Jahrhundertsturm über das kleine Dorf hinweg und zwingt die Einwohner von Beauval zurück in ihre Häuser. Während dieser drei Tage bangt der zwölfjährige Antoine darum, entdeckt zu werden. Denn nur er weiß, was an jenem Tag wirklich geschah. Und nur er könnte davon erzählen.

Mit großer Sensibilität spürt Pierre Lemaitre dem grausamen Schicksal seines jungen Protagonisten nach und stellt die Frage, wie es sich mit einer lebenslangen Schuld leben lässt.

Der neue Bestseller des Goncourt-Preisträgers Pierre Lemaitre. Begleitet wird er von seinem Übersetzer Tobias Scheffel, der den Abend moderiert.

Ort:
Backstube Café Wahl, Poststraße 16

Sonntag, 15. Oktober 2017

Beginn:
20.00 Uhr

Eintritt:
5,- € / 2,- €

Pierre Lemaitre

Pierre Lemaitre, 1951 in Paris geboren, ist Autor mehrerer preisgekrönter Kriminalromane. »Wir sehen uns dort oben« wurde mehrfach ausgezeichnet, u. a. mit dem wichtigsten französischen Literaturpreis, dem Prix Goncourt. Der Autor lebt in Paris.

Tobias Scheffel

Tobias Scheffel, geb. 1964 in Frankfurt/Main, hat seit 1992 zahlreiche Übersetzungen von Romanen, Essays sowie Kinder- und Jugendbüchern aus dem Französischen veröffentlicht. Zu den von ihm übersetzten Autoren gehören Robert Bober, Fred Vargas, Georges Perec, Christophe Boltanski und Léon Werth. Für seine Übersetzungen der Romane von Robert Bober und Fred Vargas wurde er 2005 mit dem Eugen-Helmlé-Übersetzerpreis ausgezeichnet.


Klett-Cotta Verlag

Klett-Cotta Verlag

Rotebühlstraße 77 · D-70178 Stuttgart
Telefon (07 71) 66 72 - 0 · Telefax (07 71) 66 72 - 2030
eMail info(at)klett-cotta.de · Internet www.klett-cotta.de


Berleburger Literaturpflaster auf Facebook
© 2007-2017 Berleburger Literaturpflaster - Literatur & Kultur aus dem Schwerpunktland der Frankfurter Buchmesse.
Impressum :: Datenschutz :: powered by jr webdesign